Das Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung gemeinnützige GmbH ist eine interdisziplinäre Frühförderstelle mit acht Behandlungsstellen im Kölner Stadtgebiet. Unsere Angebote richten sich an Kinder zwischen 0 und 6 Jahren mit Behinderungen oder Entwicklungsrisiken aufgrund körperlicher, psychischer oder sozialer Faktoren, deren Teilhabe gefährdet ist.


Unser Aufgabenspektrum umfasst schwerpunktmäßig die differenzierte Entwicklungsdiagnostik, die pädagogisch-psychologische Förderung, die medizinisch-therapeutische Behandlung und die Beratung der Erziehungsberechtigten und weiterer Bezugspersonen des Kindes.


Wir arbeiten wohnortnah, familienorientiert, alltags- und lösungsorientiert. Die Haltung unseren KlientInnen und ihrem Umfeld gegenüber ist geprägt von Offenheit, Wertschätzung und Freundlichkeit. Diese Werte sind uns auch im Umgang miteinander wichtig.


Für unsere Behandlungsstelle in Köln-Mülheim suchen wir für die Durchführung der Komplexleistung Frühförderung ab sofort unbefristet für 25 Wochenstunden eine/n Heilpädagogen (m/w/d)


Als HeilpädagogIn in unserem interdisziplinären Team unterstützen und begleiten Sie Kinder in ihrer Lernentwicklung, in ihrem sozialen Verhalten und in ihrem emotionalen Erleben. Dabei orientieren Sie sich an den Zusammenhängen in der Lebenswelt des Kindes und regen durch Ihre responsiven und psycho-sozialen Kompetenzen seine Entwicklung und die seiner Persönlichkeit an. Die Familie und andere Bezugspersonen unterstützen Sie bei der entwicklungsförderlichen Alltagsgestaltung und stärken ihre dafür notwendigen Kompetenzen.

Ihre Aufgaben

  • Sie führen die heilpädagogische Diagnostik durch.
  • Sie setzen gezielt vielfältige Spiel-, Lern- und Ausdrucksmaterialien ein, um die Kompetenzen des Kindes zu fördern und in den Alltag der Kinder zu übertragen.
  • Sie fördern die Kinder im Einzel- und bei Bedarf auch im Kleingruppensetting.
  • Sie erarbeiten gemeinsam mit den Eltern und in enger Zusammenarbeit mit den fallbeteiligten KollegInnen die Förder- und Teilhabeziele für die Kinder.
  • Die gesteckten Ziele überprüfen Sie regelmäßig.
  • Zur Transfersicherung des Gelernten in die Lebenswelt der Kinder führen Sie begleitende Elterngespräche durch, leiten die Eltern an und tauschen sich mit der Kita aus. So stellen Sie sicher, dass die Kinder ihre Fähigkeiten vielfältig einüben und anwenden können.
  • Sie übernehmen das Case-Management für einen Teil der betreuten Kinder.
  • Sie dokumentieren den Therapieverlauf, verfassen Zwischen- und Abschlussberichte und leisten ggf. Ihren fachlichen Beitrag zur Beantragung auf Verlängerung des Förder- und Behandlungszeitraums.

Ihr Profil

Sie sind HeilpädagogIn (Diplom, Master oder Bachelor) oder haben einen vergleichbaren Abschluss.
Sie haben bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern mit Entwicklungsrisiken und Behinderungen und bringen Kenntnisse und Erfahrungen in der heilpädagogischen Diagnostik, Förderung und Entwicklungsbegleitung von Klein- und Vorschulkindern sowie in der therapiebegleitenden Beratung der Familie, des Kindergartens und ggf. anderer begleitender Institutionen mit.


Ihr Arbeitsansatz ist ganzheitlich, handlungs- und teilhabeorientiert. Idealerweise verfügen Sie über eine Expertise in der autismusspezifischen Förderung von Kindern. Weitere Qualifikationen, z. B. im Bereich der Spieltherapie oder anderer Förderkonzepte, sind wünschenswert.
Systemische Beratungskenntnisse runden Ihr Profil ab. Sollten Sie Ihre Kenntnisse in der Gesprächsführung auch in einer weiteren Sprache – zum Beispiel Türkisch – einsetzen können, freuen wir uns sehr.
Der kulturellen Vielfalt der Familien, die zu uns kommen, begegnen Sie mit Offenheit und Respekt.
Sie identifizieren sich mit unserem Leitbild und gestalten Ihre Arbeit auf der Grundlage der dort verankerten Grundsätze und Prinzipien.

Wir bieten Ihnen

  • einen Arbeitsplatz in einer Organisation, die offen ist für sinnvolle Veränderungen und ihre MitarbeiterInnen ermutigt, gemeinsam neue Wege zu suchen.
  • neben der heilpädagogischen Einzeltherapie die Arbeit mit Kleingruppen in unterschiedlichen interdisziplinären Konstellationen.
  • eine verantwortungsvolle, familien- und ressourcenorientierte Tätigkeit in einem Team aufgeschlossener, motivierter und erfahrener KollegInnen.
  • einen regelmäßigen interdisziplinären Austausch in Team- und Fallbesprechungen sowie Supervision.
  • einen fachlichen Austausch innerhalb Ihrer Berufsgruppe.
  • eine Förderung Ihrer fachlichen Weiterentwicklung und eine nennenswerte finanzielle Beteiligung an dazu notwendigen Maßnahmen.
  • 30 Tage Urlaub sowie bezahlte Freistellungen an Heiligabend, Silvester und Rosenmontag.
  • eine Kindergeldzulage.


Ihre Bewerbung schicken Sie bitte per E-Mail an bewerbung@fruehbehandlung.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung
gemeinnützige GmbH
Personalabteilung
Maarweg 130
50825 Köln
Tel. 0221 – 95 42 50-61
bewerbung@fruehbehandlung.de
fruehbehandlung.de

Die Stellenausschreibung als PDF:

Stellenanzeige Zentrum Für Frühbehandlung und Frühförderung 10-2021 (1.5 MiB, 21 downloads)