Entscheidung des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes vom 12. Mai 2020: Die Landesregierung Saarland hat sich aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach Notbetreuungsplätzen in Kitas und Schulen dazu entschlossen, mit sofortiger Wirkung die zulässige Gruppengröße von 5 auf 10 Kinder zu verdoppeln. Zukünftig sollen damit auch alle Vorschulkinder Zugang zur Notbetreuung haben. Alle bisher gültigen und bewährten Hygiene- und Infektionsschutzregelungen für Kitas bleiben weiter bestehen.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Saarländischen Landesregierung.