Eine Foto-Ausstellung zeigt Fotos zu Inklusion


Der Berufs- und Fachverband für Heilpädagogik e.V.
macht einen Fachtag.
Der Fachtag ist vom 22. – 24. November 2019 in Berlin.

Das Motto vom Fachtag heißt:
Heilpädagogen und Heilpädagoginnen
haben Verantwortung.
Für die Gesellschaft.
Heilpädagogen und Heilpädagoginnen unterstützen
Menschen mit Beeinträchtigungen.
Sie halten die Gesellschaft zusammen.
Es kommt darauf an:
Welche Meinung man zu bestimmten Dingen hat.

Der Berufs – und Fachverband für Heilpädagogik e.V.
setzt sich für Inklusion ein.
Deshalb gibt es auf dem Fachtag eine Foto-Ausstellung.
Die Foto-Ausstellung heißt:
Inklusion Images
Das spricht man so: Inklusion im-äd-sches
Im-äd-sches ist ein englisches Wort.
Es bedeutet: Bilder oder Fotos
Auf den Fotos geht es um Inklusion.
Inklusion bedeutet:
Alle Menschen können überall mitmachen.

Die Ausstellung wird mit einer Feier eröffnet.
Die Ausstellung können alle Teilnehmer
und Teilnehmerinnen auf dem Fachtag sehen.
Wir laden Sie herzlich ein.

Das Motto vom Beauftragten der Bundes-Regierung für die
Belange von Menschen mit Behinderungen ist:
Demokratie braucht Inklusion.
Demokratie bedeutet:
Es gibt viele verschiedene Meinungen.
Das Volk kann mitbestimmen.
Inklusion bedeutet:
Alle Menschen können überall mitmachen.
In einer Demokratie können alle Menschen mitmachen.

Viele Bürger und Bürgerinnen glauben:
Inklusion funktioniert nicht.
Wir brauchen mehr gute Ideen.
Die Ideen sollen zeigen:
Menschen sind verschieden.
Es ist normal verschieden zu sein.
Die Fotos in der Ausstellung sollen Mut machen.
Damit es weniger Vorurteile gibt.
Und weniger Hindernisse.
Und Inklusion gelebt werden kann.

Schicken Sie uns Ihre Fotos zur Inklusion
Schicken Sie uns Ihre Fotos im Internet.
Wichtig ist:
Auf den Fotos soll es um Inklusion gehen.
Die Fotos werden in der Ausstellung gezeigt.
Die Fotos müssen groß genug sein.
Die Fotos müssen so groß sein:
2480 x 3508 Pixel
Pixel sind sehr kleine Punkte auf einem Foto.
Man sieht sie fast nicht.
Mit Pixeln kann man die Größe von Bildern erkennen.

Auf den Fotos können diese Dinge zu sehen sein:
• Personen
• Gegenstände
• Zeichnungen
• Skulpturen
• Eine Szene

Schicken Sie uns Ihre Fotos bis zum 15. April 2019.
E-Mail Adresse: michaela.menth@eahonline.de
Ihre Ansprech-Person: Michaela Menth
Telefon-Nummer: 030 – 40 60 50 70

Text in Leichter Sprache erstellt von: AWO Büro Leichte Sprache Berlin
Das Büro ist Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache.
Text geprüft durch: Steffi Schiebert
Text erstellt am: 29.01.2019

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Hier können Sie den Text im PDF-Format herunterladen:

190204 Leichte Sprache Fotoausstellung Inklusion (369.4 KiB, 9 downloads)