In einem gemeinsamen Schreiben informieren der Städteverband, der Landkreistag sowie das Schleswig-Holsteinische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren darüber, dass die sogenannte „Kulanzregelung SH“ bis zum 30.04.2020 fortgesetzt wird. Die Kulanzregelung ermöglicht es, dass die vereinbarte Vergütung fortgezahlt werden kann, auch wenn die Leistung wegen der Corona-Krise nicht erbracht wird.

Nach Informationen des BHP wurde diese Kulanzregelung nicht von allen Städten und Kreisen in Schleswig-Holstein genutzt. Sollten Sie bis dato von der Kulanzregelung keinen Gebrauch haben machen können, so wenden Sie sich dazu an den örtlich zuständigen Leistungsträger.

Das benannte Schreiben finden Sie hier:

2020-04-15 Schreiben KLV Und SozMin Fortzahlung Verguetung Leistungen EGH (1.5 MiB, 357 downloads)