Im Internationalen Archiv für Heilpädagogik ist voraussichtlich zum 01.10.2019 eine Stelle für eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (m/w/d)
mit einem Umfang von zunächst 24 Wochenstunden zu besetzen.

Das 2013 gegründete Archiv dokumentiert die Geschichte des gesellschaftlichen Umgangs mit behinderten Menschen und die Geschichte der Heilpädagogik als wissenschaftliche Disziplin. Es sammelt und bewahrt dazu Archivalien und stellt sie für Forschungszwecke zur Verfügung.
Das angegliederte Emil E. Kobi Institut bildet den Rahmen für die Forschungsaktivitäten unter dem Dach des Internationalen Archivs.

Die Aufgaben in der ausgeschriebenen Stelle umfassen im Wesentlichen

  • die Akquise, Auswahl und archivarische Aufbereitung von Dokumenten und Publikationen
  • die Weiterentwicklung der Sammlungsschwerpunkte
  • den Ankauf von Archivalien
  • die Mitarbeit bei der Herausgabe von Publikationen
  • die Begleitung und Anleitung studentischer Besuchergruppen
  • die Mitwirkung an der weiteren Entwicklung von Archiv und Institut
  • die Unterstützung der Arbeit der Gremien des Trägervereins (Vorstand und Kuratorium) sowie
  • allgemeine Verwaltungstätigkeiten im Rahmen der Aktivitäten des Archivs.

Wir erwarten von den an historischen Fragestellungen interessierten Bewerbern/Bewerberinnen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Heilpädagogik, Sonderpädagogik oder der Sozialen Arbeit sowie mindestens erste Erfahrungen in für dieses Aufgabenfeld relevanten Praxisfeldern.
Erfahrungen in der Bibliotheks- oder Archivarbeit bzw. eine Doppelqualifikation (Pädagogik/Verwaltung-Archiv) sind von Vorteil aber nicht Bedingung. Eine Einarbeitung in die vorhandene Archiv- und Bibliothekssoftware erfolgt vor Ort, ein sicherer Umgang mit den gängigen PC-Programmen sowie englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.
Wir sind bestrebt, auch jüngeren Absolventen einen Einstieg in diese anspruchsvolle und auf Entwicklung zielende Aufgabe im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses zu bieten.

Das Internationale Archiv für Heilpädagogik befindet sich im brandenburgischen Trebnitz, einem Ortsteil der Stadt Müncheberg, in einem kleinen Campusverbund von Bildung, Wissenschaft und Kultur. Es ist mit dem Regionalzug ab Berlin Ostkreuz in 50 Minuten erreichbar.

Bei in der Regel drei Anwesenheitstagen in der Woche erwarten wir ansonsten zeitliche Flexibilität bei Veranstaltungen und Dienstreisen. Bei Bedarf sind wir bei der Wohnungssuche behilflich.

Bewerbungen und Nachfragen richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an
Herrn Wolfgang van Gulijk
w.vangulijk@archiv-heilpaedagogik.de

www.archiv-heilpaedagogik.de/