Die Landschaftsverbände Westfalen-Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) informieren in einem aktuellen Schreiben über die weiteren Maßnahmen in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen in NRW.

Leistungen der Teilhabe am Arbeitsleben und den tagesstrukturierenden Angeboten sollen ab dem 21. September wieder vollumfänglich in Anspruch genommen werden. Nach der Phase des Betretungsverbots vom 18. März bis zum 10. Mai 2020 und der Öffnungsphase ab dem 11. Mai 2020 haben sich Landschaftsverbände und die Verbände der Leistungserbringer darauf verständigt, dass spätestens ab dem 21. September 2020 die WfbM ihren Betrieb in vollem Umfang wiederaufgenommen haben sollen. Damit sollen auch die seit dem Betretungsverbot ausgesetzten Abwesenheitsregelungen ab dem Zeitpunkt der vollständigen Öffnung wieder umgesetzt und die volle im individuellen Fall festgelegte Betreuungszeit geleistet werden. Die Schreiben enthalten ebenfalls Informationen zu kostenfreien Testungen für Mitarbeitende der WfbM.

Hier können Sie das Informationsschreiben des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe herunterladen:

2020-08-24 Informationsschreiben (1.7 MiB, 33 downloads)

Hier können Sie das Schreiben des Landschaftsverbandes Rheinland herunterladen:

4 LVR-Informationsschreiben Zu SARS-CoV-2 (780.0 KiB, 27 downloads)