Foto (v.l.n.r.): Cornelia Künzel, Vera Knüppel, Sandra Kapinsky, Michaela Menth, Dr. Angela Ehlers, Heidi Fischer, Doris Albert, Prof. Dr. Simone Danz, Prof. Dr. Monika Willenbring, Dagmar Gumbert, Kai-Raphael Timpe.

Der Vorstand des BHP hat vom 17. bis 19. Mai 2020 getagt und sich im Rahmen der Vorstandssitzung zu einem Fachgespräch mit der Vorsitzenden des Verbands Sonderpädagogik e.V. (VDS), Frau Dr. Angela Ehlers sowie mit Frau Prof. Dr. Monika Willenbring von der Katholischen Hochschule Berlin (KHSB) getroffen. Ziel des Fachgespräches war ein offener Austausch zu den Zukunftsperspektiven von Heil- und Sonderpädagogik, insbesondere vor dem Hintergrund der Frage, ob es zukünftig vor allem eine inklusive Pädagogik geben wird. VDS und BHP haben weitere Gespräche und einen fortlaufenden Kontakt vereinbart.

Darüber hinaus stellte der BHP Vorstand auf der Sitzung die Weichen für die Aktivitäten des BHP in den nächsten Monaten. Dazu gehören unter anderem der Abschluss aller Planungen der 53. BHP Bundesfachtagung vom 22.– 24. November 2019 in der Berliner Urania, die europäische Vernetzungsarbeit in der Internationalen Gesellschaft heilpädagogischer Berufs- und Fachverbände (IGhB) sowie weitere vertiefte Kontakte zu Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretungen der kirchlichen Anstellungsträger für eine tarifliche Aufwertung von Heilpädagoginnen und Heilpädagogen. Zudem wird sich der BHP insbesondere durch die Landesfachgruppen weiter in die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes einbringen und darüber hinaus im engen Austausch mit der Ständigen Konferenz von Ausbildungsstätten für Heilpädagogik in der Bundesrepublik Deutschland (STK) dazu beraten, wie die Ausbildung an Fachschulen und Fachakademien gestärkt werden kann.

Die nächste Sitzung des Vorstandes findet am 20./21. September 2019 statt.