Auf dem Weg zu einem neuen Berufsbild Heilpädagogin/Heilpädagoge fand am 21. Juni mit der Online-Beteiligungskonferenz ein weiterer wesentlicher Schritt statt. Alle Mitglieder des BHP hatten einen Monat zuvor den aktuellen Entwurf des überarbeiteten und erweiterten Berufsbildes erhalten. Am 21. Juni hatten alle interessierten Mitglieder die Möglichkeit, mit dem Vorstand des BHP und VertreterInnen der Geschäftsstelle über den Entwurf zu sprechen und ihr Feedback zu geben.

Etwa 20 Mitglieder machten von dieser Möglichkeit Gebrauch, diskutierten mit dem Vorstand und der Geschäftsstelle und machten Anregungen und Vorschläge zur Ergänzung des aktuellen Entwurfs. Im Ergebnis bleibt festzuhalten, dass dieser grundlegend begrüßt wurde. Jedoch wurde deutlich angeregt, neben einer Langfassung, wie sie aktuell besteht, noch eine Kurzfassung zu ergänzen. Sollte der Entwurf des Berufsbildes am 04.11.2022 auf der Mitgliederversammlung des BHP in Würzburg angenommen und verabschiedet werden, so würde dann die Arbeit an einer gekürzten Fassung beginnen.

In den kommenden Wochen werden alle Anregungen und Rückmeldungen in den Entwurf eingearbeitet. Voraussichtlich Ende September erhalten alle Mitglieder im BHP den dann zur Diskussion stehenden Entwurf per E-Mail zugesandt.