Ergebnisse der Tarifrunde 2016

Der Tarifvertrag TVöD wurde für 24 Monate verhandelt und gilt seit dem 01. März 2016 bis 28. Februar 2018. In diesen Zeitraum fällt eine Erhöhung des Entgeltes in zwei Stufen: am 01. März 2016 erhöhte es sich um 2,4 % und am 01.März 2017 dann noch einmal um 2,35 %. Dabei kommt es, bedingt durch die Erhöhung des Pflichtbeitrages zur betrieblichen Zusatzversorgung (es wurden sowohl die Arbeitnehmer- als auch die Arbeitgeberbeiträge erhöht) für den TVöD Bund und einiger Zusatzversorgungskassen im Bereich TVöD VKA zu einer Absenkungen der Netto- Gehälter.

Die Pflichtbeiträge erhöhen sich in drei Stufen:
Ab dem 01.07.2016 im Tarifgebiet West um 0,2 %, im Tarifgebiet Ost um 0,75 %, ab dem 01.07.2017 im Tarifgebiet West um 0,1%, im Tarifgebiet Ost um 0,75 % und ab dem 01.07.2018 noch einmal im Tarifgebiet West um 0,1 und im Tarifgebiet Ost um 0,75%.
Weiterhin wird die Jahressonderzahlung (ehemals Weihnachtsgeld) im Tarifgebiet TVöD VKA (Kommunen) auf dem Niveau des Jahres 2015 eingefroren. Dies gilt für die Jahre 2016 bis 2018, im Jahre 2017 erfolgt zusätzlich eine weitere Absenkung um 4 %.

Hier können Sie die Informationen im Detail nachlesen:
http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2016/sonderzahlung.vka.html

Im Bereich des Tarifgebiets Ost des TVöD Bund wird die Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“) in 5 gleichen Schritten von 2016 bis 2020 auf West-Niveau angehoben.

Hier können Sie die Informationen im Detail nachlesen:
http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2016/sonderzahlung.bund-ost.html

Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Tarifabschluss 2016
http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2016/

Neuer Flyer Tarifinformationen
Der BHP e.V. arbeitet derzeit gemeinsam mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di an einem neuen Flyer, der die wichtigsten Neuerungen im TVöD für den Sozial- und Erziehungsdienst darstellen wird.
Spätestens zur 50. Bundesfachtagung des BHP e.V. vom 11. – 13. November 2016 wird der Flyer vorliegen.

AVR – Caritas
Die Arbeitsrechtliche Kommission des Deutschen Caritasverbandes tagt am 16. Juni 2016 und legte folgende Ergebnisse vor, die Sie hier nachlesen können:
https://www.caritas.de/diecaritas/fuermitarbeiter/arbeitsrechtlichekommission/beschluesse/ak-beschluesse

AVR Diakonie
Arbeitsvertragsrichtlinien für Einrichtungen, die der Diakonie Deutschland angeschlossen sind, beschlossen von der Arbeitsrechtlichen Kommission der Diakonie Deutschland, Stand 09. Juni 2016.
Hier finden Sie die aktuellen Informationen (und Tabellen):
https://www.diakonie.de/media/AVR_Aktuelle_Fassung.pdf

Informationen des Bundesarbeitsgerichtes
Pressemitteilung Nr. 25/16: Entgeltfortzahlung während ambulanter Kur
Gesetzlich Versicherte haben während einer ambulanten Vorsorgekur gegen ihren Arbeitgeber ausschließlich dann Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn die vom Sozialleistungsträger (z. B. Krankenkasse) bewilligte Maßnahme in einer Einrichtung der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation iSd. § 107 Abs. 2 SGB V* durchgeführt wird und keinen urlaubsmäßigen Zuschnitt hat.

Informieren Sie sich ausführlich hier:
http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/

Pressemitteilung Nr. 13/16: Ruhen des Arbeitsverhältnisses bei Bezug einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung auf Zeit
Informieren Sie sich ausführlich hier: http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/