Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) hat in seiner Sitzung am 28./29. September 2017 das Positionspapier „Vielfalt. Kind. Gerecht. Gestalten. Interkulturalität, Vielfalt und Demokratieerziehung in der Kindertagesbetreuung“ verabschiedet. Mit diesem Positionspapier will die AGJ die wesentlichen Entwicklungsnotwendigkeiten im System der Kindertagesbetreuung im Kontext von Vielfalt und Interkulturalität deutlich machen und damit vor allem Fach- und Leitungskräfte in der Kindertagesbetreuung in ihrem Handlungsrepertoire unterstützen.

In ihrem Positionspapier unterstreicht die AGJ u. a., dass Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Kindertages-pflegepersonen mit Blick auf die wachsende Vielfalt und Heterogenität in der Gesellschaft interkulturelle Kompetenzen brauchen und fordert die Träger von Kindertageseinrichtungen auf, ihre Verantwortung im Kontext von Vielfalt und Interkulturalität wahrzunehmen und sich den daraus ergebenden Herausforderungen bewusst zu stellen. Die AGJ schlägt hierfür unter anderem weiterbildende Qualifizierungsmodule vor, welche die interkulturelle Kompetenz der Kindertagespflegepersonen fördern und die Grundqualifizierung ergänzen könnten.

Der BHP ist seit April 2016 in der Mitglied in der AGJ Mitgliedergruppe „Personal und Qualifizierung in der Jugendhilfe“ und setzt sich hier besonders für die Qualitätsentwicklung und den vermehrten Einsatz von Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in Kindertagesstätten ein.

Zur Website der AGJ

Das Positionspapier der AGJ können Sie hier herunterladen:

Vielfalt Kind Gerecht Gestalten (87.9 KiB, 27 downloads)