Menu

HEILPÄDAGOGIK in Motion

Heilpädagogik in MotionHeilpädagogik in Motion

Filmprojekt für Studierende der Heilpädagogik
an Fachschulen, Fachakademien und Hochschulen

Die Preisträger

Am 25. November 2017 war es soweit: Im Rahmen der 51. Bundesfachtagung des BHP wurden die insgesamt 10 eingereichten Filme des Filmprojektes HEILPÄDAGOGIK in Motion einem neugierigen Publikum in Berlin präsentiert. Auch die Filmteams waren anwesend und konnten sich den eigenen Film wie auch die Filme der Konkurrenz auf einer großen Leinwand im Humboldt-Saal der Berliner Urania anschauen. Im Anschluss an die Filmvorführung wählte das Publikum seinen Favoriten unter den kreativen Beiträgen der teilnehmenden Fachschulen, Fachakademien und Hochschulen, die sich der Aufgabe, Heilpädagogik filmisch darzustellen, gestellt hatten.

Nach der Auszählung der Stimmen verkündete Prof. Dr. Erik Weber, stellv. Vorsitzender des BHP, die Entscheidung des Publikums. Der erste Preis ging an die Heilpädagogen-Ausbildungsklasse HP15 des Europäischen Bildungswerkes für Beruf und Gesellschaft (EGB) Halle. Ihr Film „Heilpädagogische Begegnungen im Märchenwald“ erhielt nicht nur den größten Beifall, sondern auch die meisten Zuschauerstimmen. Der zweite Platz ging an das Evangelische Berufskolleg der Bergischen Diakonie Aprath in Wuppertal mit ihrem Filmbeitrag „Supergeil“. Auf den dritten Platz wählte das Publikum den Film „Tim im Boot“ der HP 64 der Fachschule für Heilpädagogik maxQ. in Heidelberg.

Der BHP dankt allen teilnehmenden Projektteams für die kreativen Beiträge und Ideen!

„Heilpädagogische Begegnungen im Märchenwald“

Filmbeitrag der Heilpädagogen-Ausbildungsklasse HP15 des Europäischen Bildungswerkes für Beruf und Gesellschaft (EGB) Halle zum BHP Filmprojekt HEILPÄDAGOGIK in Motion.

 

„Supergeil“ (Film kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden)
Filmbeitrag des Evangelischen Berufskolleg der Bergischen Diakonie Aprath in Wuppertal zum BHP Filmprojekt HEILPÄDAGOGIK in Motion.

 

„Tim im Boot“

Filmbeitrag der HP 64 der Fachschule für Heilpädagogik maxQ. in Heidelberg zum BHP Filmprojekt HEILPÄDAGOGIK in Motion.


Heilpädagogik in Motion – Worum geht es?

Im Rahmen des Projektes Heilpädagogik in Motion sind Studierende der Heilpädagogik an Fachschulen, Fachakademien und Hochschulen gefragt, Heilpädagogik filmisch darzustellen. Die Filme sollen sich auf künstlerische und kreative Weise mit der Frage auseinandersetzen, was Heilpädagogik ausmacht und charakterisiert. Diese Auseinandersetzung soll in drei Kategorien erfolgen.


Die Kategorien

Kategorie 1: „Du und Ich in Beziehung“ (Subjektebene)

Filme in dieser Kategorie sollen die Beziehungsebene zwischen Heilpädagogin/e und Klienten darstellen. Dabei stehen Fragen der Beziehungsanbahnung und –gestaltung, Aspekte der dialogischen Haltung, der Bindung und damit letztlich der Förderung, Bildung, Erziehung oder Beratung von Individuen im Fokus.

Kategorie 2: „Wir gemeinsam auf dem Weg“ (Sozialraumebene)

Filme in dieser Kategorie sollen die Arbeit mit dem Umfeld von Klienten, mit Bezugspersonen und das Wirken im Sozialraum charakterisieren. Vernetzung, Kooperation und Teilhabeplanung stehen hier im Fokus und sollen in bewegten Bildern illustriert werden.

Kategorie 3: „Gemeinsam inklusiv“ (Gesellschaftliche Ebene)

Filme in dieser Kategorie sollen die politische Haltung und die sich daraus ergebenden Aufgaben und Aufträge der Heilpädagogik darstellen. Im Fokus stehen dabei Fragen, wie sich die Gesellschaft verändern sollte, um mehr Teilhabe und Entwicklung für alle Menschen zu ermöglichen und welcher Auftrag dabei der Heilpädagogik zukommt.


Allgemeine Informationen zu den Filmen

Die Filme können Interviewsequenzen beinhalten, sollen sich jedoch nicht auf das Aufzeichnen von Interviews beschränken. Kernelement von Heilpädagogik in Motion ist es, die Tätigkeiten von Heilpädagoginnen und Heilpädagogen zu visualisieren, um sie einer breiteren Öffentlichkeit verständlich und nachvollziehbar zu machen. Dabei dürfen verschiedenste kreative Mittel zur filmischen Gestaltung genutzt werden.

  • Länge der Filme: 150 – 240 Sekunden
  • Dateiformat: MP4


Organisatorisches

Jede Fachschule, Fachakademie und Hochschule kann jahrgangsübergreifend maximal einen Film je Kategorie einreichen. Es kann beispielsweise auch nur ein Film zu einer Kategorie eingereicht werden.

Damit Sie als Teilnehmende stets mit aktuelle Informationen zu diesem Projekt versorgt werden können, möchten wir Sie bitten, dass Sie sich zu Beginn Ihres Schaffens kurz und formlos mit Ihrem Namen, dem Namen Ihrer Fachschule, Fachakademie oder Hochschule sowie einer Mailadresse kurz bei uns registrieren. Diese Registrierung ist unverbindlich und verpflichtet Sie zu nichts. Ebenso geben wir Ihre Daten keinesfalls weiter, sondern verwenden diese nur im Rahmen dieses Projektes.

Sie können sich kurz und formlos per Mail für die Teilnahme registrieren – anschließend bekommen Sie eine kurze Bestätigung von uns per Mail.

Frist zur Einreichung Ihrer Arbeit: 15. Juli 2017

Eine Jury wählt bis Ende Juli 2017 die besten 3 Filme je Kategorie aus. Jeweils 2 Studierende der Klassen/Kurse werden zur Vorstellung auf die 51. Bundesfachtagung vom 24.-26. November 2017 nach Berlin eingeladen. Sollte sich die gesamte Klasse/der gesamte Kurs anmelden, können 4 Studierende kostenfrei teilnehmen. Auf der Bundesfachtagung findet die Vorführung der besten 3 Filme je Kategorie vor allen Teilnehmenden der Tagung statt. Je Kategorie wird ein Siegerfilm per Abstimmung gewählt.

Die Klassen/Kurse, die den jeweiligen Siegerfilm erstellt haben, erhalten jeweils eine Prämie von 250,- EUR. Zudem werden die Filme auf der Website und der You Tube Seite des BHP veröffentlicht und in den Social Media Auftritten des BHP eingebunden. Gegebenenfalls werden die Film zu weiteren öffentlichkeitswirksamen Zwecken genutzt und beispielsweise auf Veranstaltungen gezeigt oder an andere Verbände oder politische Akteure weitergegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Videos! Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!


Kontakt

Berufs- und Fachverband Heilpädagogik (BHP) e.V.
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin
E-Mail: presse@bhponline.de
Tel: 030/40605060